Exploration der ambulant kardiologischen Versorgung und Prozessevaluation des Kardiologievertrags - eine qualitative Studie

zurück zur Angebotsübersicht

Anbieter der Doktorarbeit

Klinik / Institut / Zentrum Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung - Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung
Doktorvater / -mutter Prof. Dr. Michel Wensing
Ansprechpartner Gerda Bernhard
Kontakt (E-Mail-Adresse) gerda.bernhard@med.uni-heidelberg.de

Beschreibung der Arbeit

Art der Arbeit
  • experimentell
Thema der Promotion Exploration der ambulant kardiologischen Versorgung und Prozessevaluation des Kardiologievertrags - eine qualitative Studie
Voraussichtliche Dauer (in Monaten) 9-12
davon in Vollzeit (in Monaten) 8
Startzeitpunkt September 2017
Methoden

eine qualitative, leitfadengestützte Interviewstudie mit am FacharztProgramm Kardiologie teilnehmenden (je n=25) als auch nicht-teilnehmenden (je n=25) Kardiologen und Hausärzten sowie Interessenvertretern (n=10). Begleitend wird ein schriftlicher Fragebogen eingesetzt. Die Interviews werden digital mit Diktiergerät aufgezeichnet, als Volltexte transkribiert und pseudonymisiert. Anschließend erfolgt die softwaregestützte qualitative Auswertung der Daten unter Einbezug theoretischer Bezugsrahmen ("Framework Analysis"). Die Auswertung der schriftlichen Befragung erfolgt mit Hilfe deskriptiver Verfahren.

Zielsetzung

Zur Verbesserung der Koordination und (sektoren-)übergreifenden Zusammenarbeit unterschiedlicher Leistungserbringer im Gesundheitswesen wurden in den letzten Jahren unterschiedliche Versorgungsmodelle eingeführt. Der Facharztvertrag Kardiologie nach § 73c SGB V wurde 2010 zwischen der AOK Baden-Württemberg, der Bosch BKK und ihren Vertragspartnern abgeschlossen und flächendeckend in Baden-Württemberg eingeführt. Das Ziel der vorliegenden Exploration und Prozessevaluation besteht darin, Einblicke in die ambulant kardiologische Versorgung und die Implementierung des FacharztProgramms Kardiologie zu erlangen sowie die Erfahrungen von Kardiologen, Hausärzten und Interessenvertretern mit dem Programm aufzuzeigen. Des Weiteren sollen am FacharztProgramm nicht-teilnehmende niedergelassene Kardiologen und Hausärzte befragt werden. Dies ermöglicht eine qualitative Gegenüberstellung der ambulant kardiologischen Versorgung innerhalb und außerhalb der Selektivverträge.

Rahmenbedingungen

Strukturierte Betreuung

Persönliche Betreuung durch erfahrene Kollegen, Unterstützung bei der Datenerhebung und -auswertung, Möglichkeit der Vernetzung mit anderen Doktoranden (Doktorandenseminar), Teilnahme an internen und externen Fortbildungen

Anforderungen

Freisemester erwünscht Zeitliche Flexibilität während der Datenerhebung und Auswertung Eigeninitiative, Engagement und Organisationstalent Hohe Kommunikationsfähigkeit und Zuverlässigkeit Aufgaben: Unterstützung bei der Studienplanung und Rekrutierung der Studienteilnehmer, Durchführung von Einzelinterviews, Transkription, qualitative Auswertung, deskriptive Analysen Kenntnisse in qualitativen Methoden und qualitativer Auswertung von Vorteil

Finanzielle Unterstützung
Autorenschaft

Publikationen erwünscht; Erst- oder Co-Autorenschaften möglich

Anmerkungen

Das Auswahlverfahren ist auf Anfang September 2017 festgelegt. Interessenten sollen sich bitte rechtzeitig melden. Spätere Bewerbungen können nicht mehr berücksichtigt werden.

Flyer

zurück zur Angebotsübersicht